DIE LORELEI

Ich weiß nicht, was soll es beteuten, Dass ich so traurig bin ; Ein Märchen aus uralten Zeiten, Das kommt mir nicht aus dem Simm. Die Luft ist kühl und es dunkelt, Und ruhig fließt der Rhein ; Der Gipfel des Berges funkelt Im Abendsonnenschein. Die schöne Jungfrau sitzet Dort oben wunderbar : Ihr goldnes Geschmeide blitzet, Sie kämmt ihr goldenes Harr. Sie kämmt es mit goldenem Kamme, Und singt ein Lied dadei ; Das hat eine wundersame, Gewaltige Melodei. Den Schiffer im kleinen Schiffe Ergreift es mit wildem Weh ; Er schaut nicht die Felsenriffe, Er schaut nur hinauf in die Höh. Ich glaube, die Welten verschlingen Am Ende Schiffer und Kahn ; Und das hat mit ihren Singen Die Lore-ley getan.

Heinrich HEINE

Si vous voulez savoir la traduction en français : cliquez ici
>

La plateforme qui connecte profs particuliers et élèves

Vous avez aimé cet article ? Notez-le !

Aucune information ? Sérieusement ?Ok, nous tacherons de faire mieux pour le prochainLa moyenne, ouf ! Pas mieux ?Merci. Posez vos questions dans les commentaires.Un plaisir de vous aider ! :) 4,00 (12 note(s))
Loading...

Thomas